Cruiser, Clubs, Teilnehmer, Car- und Technik-Freaks….

…wissen um was es bei  US-Car Meetings geht und schätzen ihre Autos. In den vielfältigen Autoszenen, insbesondere in USA auf den riesigen Nationals und abends auf den Boulevards, bedeutet das wohl hier erfundene Cruising langsames Umherfahren mit restaurierten und „customisierten“ nicht alltäglichen Fahrzeugen mit Ziel eines Diners um sehen und gesehen zu werden.  Geschwindigkeitsübertretungen werden empfindlich geahndet, auch bei uns wurden neueste Gesetzgebungen verabschiedet mit schnellerem Führerscheinentzug und Punkte in Flensburg. Darüberhinaus sind illegale Rennen, in welcher Form auch immer ein Strafbestand.

In Verbindung mit unseren C.C.-Meetings sind uns polizeiliche Zwischenfälle im Umfeld bisher nicht bekannt geworden.         

Keine Präsentation

Eine Fahrzeugvorstellung bzw. Präsentation auf einer Showbühne, die man von großen Car-Shows (Grefrath, Street, Chrom & Flammen oder ähnliches) kennt, können wir aufgrund des verhältnismäßig großen Aufwands und den damit verbundenen Kosten für 3 -5 Stunden nicht realisieren.

Wichtiger für uns ist die Kommunikation miteinander innerhalb einer kompakten Zeit am Cafe, Restaurant oder auf dem Parkplatz zwischen den Autos. Camping und Stühle können gerne mitgebracht werden.

 

 

 

Öl gut, aber nicht auf dem Parkplatz

Alte Amerikaner verlieren schon mal Öl, ob Motor- oder Getriebeöl, das hat mit Verschleiß und Standzeiten zu tun. Teilnehmer, die ihre Schätzchen mit einem gewissen Ölverlust an ihrem Fahrzeug kennen, bitten wir, eine saugende Unterlage (z.B. Pappe) unters Auto zu legen. Das vermeidet Ärger mit uns, mit Eigentümern und Kommunen. Frische Ölflecken lassen sich mit Waschbenzin, mit Katzenstreu oder Vogelsand weitgehend entfernen. Flüssigkeitssaugendes Wischpapier (ZEWA) hilft auch weiter. Restflecken muß allerdings die Natur erledigen.

The Show

US-Cars und Oldtimer fahren ist in den meisten Fällen Hobby und Lebenseinstellung, selten Gebrauchsgegenstand, man hebt sich von der Masse im Strassenbild ab und erregt gewisse Aufmerksamkeit. Noch besser fühlt man mit Leuten, die das Hobby teilen, wenn auch nur das Ami-Auto dem entspricht, alles andere ist aber auch relativ egal. Dafür sind unsere Treffen bzw. Meetings bestens geeignet zum allgemeinen Gedankenaustausch. Damit es für alle noch interessanter wird, empfehlen wir, auch die Motorhauben zu öffnen wenn es darunter sehenswert ist. Hier wird nicht zuletzt viel Geld investiert und es ist zu schade, wenn alles verborgen bleibt. Low-Rider und Boom-Cars können auch kurze Vorstellungen geben, Interesse daran ist sicher vorhanden (Burn-outs sind allerdings aus Sicherheitsgründen und Vermeidung von Strassenschäden auf unseren Plätzen verboten). Letztendlich, da es kein festes Programm gibt, sollten wir die Meetings weiterhin so interessant wie möglich gestalten.

C.C.Weilerswist 2015, Beach Boys 005350er Stroker V8 in Frank´s Chevy Nova

8,8 l Big Block in Günther´s 1978er Camaro

Foto unerwünscht ?

Von unseren Treffen fotografieren wir einige der Teilnehmer-Fahrzeuge und setzen diese in unsere div. Kategorien. Wir gehen davon aus, daß hier ein allgemeines öffentliches Interesse besteht, da dies seit Jahrzehnten praktiziert wird ( Automagazine / Internet ).  Sollten allerdings nach der neuen Datenschutzverordnung auch Personen abgelichtet werden, so benötigen wir deren schriftliches Einverständnis. Sofern jemand sein Foto nicht (mehr) wünscht, bitten wir um Mitteilung per E-Mail oder Post. Das Foto wird umgehend gelöscht !

Eine Unkenntlichmachung der Kennzeichen ist nicht möglich, sie sind aber auch nicht personenbezogen. Amts-Auskünfte zu Kfz.-Kennzeichen gibt es eh nur von autorisierten Personen.

 

Forum

Wir haben bewußt kein Schrift-Forum eingerichtet. Kritiken und Fragen zu Cruisin´Cologne beantworten wir gerne per E-Mail oder Telefon und natürlich während unserer Meetings, die als Forum gedacht sind und nicht als Veranstaltung  (Erläuterung hierzu s. Impressum).

 

 

Unterstützung

Bei allen Plätzen handelt es sich um privates Gelände zu unserer kostenlosen Nutzung ! Neben einem gewissen Werbeeffekt möchten die jeweiligen Eigentümer bzw. Pächter zumindest die Bewirtungskosten reinkriegen.

Wir bitten Euch / Sie daher, dies gewissermaßen auch als Frühschoppen und/oder Brunch zu betrachten. Gut für die nächsten Jahre.