Specials, s. Themenliste

Essen Motor Show Preview

Zunächst:  Greta würde das PS Spektakel verbieten -weil – Es ist die „Verbrenner“ Tuning Car Show, die in dieser Form kaum zu toppen ist.

Dominant die deutschen Marken, die in der Ober- und Luxusklasse schon reichlich KW haben und hier noch einen drauflegen. Vereinzelt werden 1000 PS und im Race Trim bis zu 1500 PS angezeigt. Es sind Tuning-Firmen, die neben den privaten Ausstellern die Hallen füllen. Alle großen Firmen wie Mercedes, Porsche, Audi, VW, außer BMW, halten sich ebenso zurück wie die internationalen Auto Hersteller. Was sollen die auch hier wo die Zeiten auf Strom stehen und ansonsten die gut etablierten Fremdfirmen Verbrenner Motoren, Fahrwerke und alles Äußere bearbeiten. Die Frankfurter IAA ist schon tot, mal sehen wie weit die Essener Show in dieser Form noch geht.

E-Mobile werden nachrücken wobei die Frage steht, ob man eingebaute E-Motoren mit Chip-Tuning aufmotzt und was das für alle Begleitsysteme für Folgen hat. Aktuell sind TESLA, vereinzelte Private und eine Verleihfirma für Stromer dabei. Man muß aber genau hinsehen, man nimmt sie kaum wahr. 

Heckansichten von wenigen anwesenden US-Klassikern  

Von den 8 Hallen sind die Hallen 1 und 2 für Classic Cars und Verkaufsstände reserviert. Halle 1a im Keller, wo viele Clubs und „Fans“ alle Jahre wieder ihre US Schätzchen präsentierten, steht leer !  Jetzt gibt es nur wenige US-Klassiker zu sehen. Moderne Amis zeigen sich  customiziert in den Tuning und Life Style Hallen 5, 6 und 7. 

Dieser Buick Regal und der Chevy Impala gehören noch zu den klassischen Lowridern  

78er Camaro Custom Bloody Harry

Bis auf wenige Ausnahmen sieht man hier die komplette Reihe der anwesenden „Straßenkreuzer“ hinter zwei 56er T-Birds

Die größte Halle 3 hat von allem etwas incl. einer Lotus John Player Show mit ausrangierten Formel 1 Modellen. In Halle 8 haben sich neben vielen Touren Rennwagen auch Dragster, Traktor Puller und ein Leopard 2 Panzer (Werbung für die Bundeswehr) breitgemacht.

Ist das noch Motorshow ?  Ein Panzer hat hier eigendlich nichts zu suchen. Mit einer Länge von fast 11 m und 62 Tonnen flößt er gewaltigen Respect ein und hat reichlich staunendes Publikum. Trotz aktuellem Thema haben wir die Bilder gelöscht.

Die Motor Show läuft noch bis zum 11.12.2022, zumindest am Preview Day gab es eine Tageskasse (ohne Online-Voranmeldung)

Henri´s Street Rod Euro Tour

Wohl einer der aktivsten Besucher von Events der Hot Rod Szene ist Henri Westhoff aus Köln und das international. Allgemeine Treffen sind nicht so sein Ding, außer unsere Classic Car Meetings im Kölner Raum wenn er denn gerade nicht in Europa unterwegs ist. Street Rod Treffen für  Pre´49  Autos gibt es nicht so oft wie die allg. US-Car Szene. Pro Jahr veranstaltet z.B. die GSRA  (German Street Rod Ass.) nur ein Treffen an verschiedenen Orten in Deutschland. Ähnlich halten es die großen Clubs in anderen Euro-Staaten, die in der Rod Szene aktiv sind. Die GSRA gehört auch zur ESRA (European Street Rod Ass.), die aktuell alle 2 Jahre ein gesamteuropäisches Treffen in einem anderen Land veranstaltet. Dort sieht man dann je nach Land 50- 200 internationale Teilnehmer, die bis zu vierstellige KM-Anfahrten bewältigen. Und weil nicht alle Rods technisch für Autobahnen geeignet bzw. auch zugelassen sind oder einfach für lange Strecken zu unbequem sind, nimmt man schon mal den Hänger, Zeit spielt hierbei keine Rolle. Auch Zwischenübernachtungen sind möglich. Das kennt man aus der Biker-Szene wo Harley Chopper aufgeladen werden.

Die Tour ab Köln und zurück: 

Borgholm, S, mit Schwiegersohn und zwei seiner Rods  zum  SSRA 45. Geb.-Tag   vom 30.6. – 3.7.22, ca. 2000 km

Vingsted, DK, Euronats,  vom 14.7. – 17.7.  ca. 1300 km

Aarburg, CH, Route 66 Festival,  vom 26.8. – 28.8.,  ca. 1000 km

Obermörlen, D,  GSRA  Jahreshauptversammlung,  vom 2.9. – 5.9.,  ca. 400 km

Caorle, I, Roll´n Flat Beach Race,  vom 7.9. – 10.9.,  ca. 2200 km

Außerdem gab es in Einbeck, D,  das Classic-Meeting IG Ford Model A,   vom 12.8. – 14.8.22

In Dänemark wurde sein Auto unter die besten 10 gewählt. Zum Route 66 Festival nach Aarburg, Schweiz, mit dabei Top Folierer Robin Boes und seinem 32er Hi-Boy Ford.  Caorle, Italien in der Nähe von Venedig, Programm Punkte hier – Cruising und Beach Drag Racing. . 

Henri´s Ford Pick up Rod mit „Küchen“-Anhänger    

 

Einer von zwei 30er Ford A Tudor, daneben der 32er Ford Roadster von Robin Boes

Von uns gibt es hierzu den symbolischen Long Distance Pokal 2022 ! 

Pullman City 1, Rockabilly Convention

Die Westernstadt Bayerns zwischen Deggendorf und Passau in der Nähe von Tschechien und Österreich feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Ein Themenpark mit Shows und Action von Frühjahr bis Spätherbst und darüberhinaus. Country Music, Rockabilly, Westernpferde Festival, Indianer/ Native Americans Fest, US-Car-, Harley Treffen und vieles andere. Music Hall, Saloons, themenbezogene Stores mit echter US Ware – Übernachten im Palace Hotel in der Main Street, Blockhütten und Lodges mit Lagerfeuerstellen, Tipis und Campingplatz. Erlebnisrestaurants, Bars und Cafes, alles was man braucht für historisch amerikanische Urlaubstage. Noch bis zum Jahresende gibt es Themen-Wochenenden mit den passenden Live-Acts.      

Wir hatten uns die Rockabilly Convention vom 30.9.- 3.10. ausgesucht u.a. weil die Lenne Rockers bzw. aktuell die Lenne Brothers angekündigt waren. Die Band gibt es seit Jahrzehnten und sind hier seit Jahren eine der Haupt-Acts in der Music Hall, die mit Vierertischen einem riesigen Saloon ähnelt, u.a. mit Rundum Empore, Theke und Tanzfläche vor der Bühne. Und die Besucher wurden nicht enttäuscht, der fetzige glasklare Sound der Band hat sofort überzeugt und viele hielt es nicht auf den Stühlen. Draußen und drinnen ging es parallel weiter mit Rock´n Roll und Boogie Woogie mit  The Pinstripes (D), Si Cranstoun (GB), The JB Ramblers (CH), The Black Frogs (H), The Silverettes (D) und vielen anderen. 

 

Kostenlos eingeladen waren außerdem Cadillacs und andere Straßenkreuzer der 50er und 60er Jahre.

Fast jeder trägt das passende Outfit sowohl im Rockabilly Stil oder Westernlook, was eigendlich nicht so richtig zusammenpaßt. Aber egal, hier geht es um Spaß, Freude und Abfeiern. Nach paar Maß Bier ist hier eh alles egal.

Rockabilly, eine Spielart des Rock´n Roll, wurde bis Mitte der 1950er Jahre von jungen weißen Musikern der amerikanischen Südstaaten zur Abgrenzung des schwarzen Rhythm´n Blues entwickelt, hielt sich aber wohl nur bis Anfang der 60er Jahre, blühte dann in späteren Jahren wieder auf. Bekannte Vertreter waren Eddie Cochran, Buddy Holly, Wanda Jackson, Carl Perkins, Billie Lee Riley, auch Johnny Cash, später Brian Setzer´s Stray Cats .

Ein Besuch in Pullman City lohnt sich jedenfalls wenn man ein Themen-Wochenende mitfeiert und hier übernachtet. Die Möglichkeiten werden weiter ausgebaut. Unten diverse Blockhäuser und Lodges von einfach bis luxuriös.

 

 

 

   

MIB

Für Insider – Men in Benz (Merchandising) beim 12. Mercedes Treffen „Schöne Sterne“ im LWL Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen im südl. Pott. Eingeladen sind alle Modelle aller Baujahre. Warum der Bericht in Cruisin`Cologne – weil nicht wenige aus der Community auch einen Benz fahren. Und immerhin handelt es sich hier um eines der größten europäischen Veranstaltungen, durchgeführt von den Ex-Mitarbeitern von Chrom & Flammen – T. Ebeling und T. Frankenstein, die auch für „Americar.de“ verantwortlich sind.

Nicht unbedingt einladend:  Einfahrt unter dem noch bestehenden Hochofen, dahinter wird´s gemütlich

In der Henrichshütte wurde ausgesuchtes Erzgestein zu Eisen und Stahl verarbeitet. Welch gigantisches Material hinter diesem Satz steht kann man nur begreifen, wenn man vor Ort ist. Allein der noch verbliebene Hochofen ist 55 m hoch, wurde mit Gas und Sauerstoff versorgt um 1600 Grad C zu erreichen. Die Arbeitsplätze waren extrem gefährlich und ungesund.  Trotzdem arbeiteten zeitweise bis zu 10.000 Leute in der 133-jährigen Geschichte der Henrichshütte, bis 1987 nach und nach endgültig Schluß war.

Hugo Vervliets (ehem. BSCA) 170er Benz noch immer in seinem Besitz – leider ohne TÜV

Aufgrund dessen, daß alle Mercedes Zufahrt hatten, kamen auch zu ca. 70% Alltagsfahrzeuge, die mit besonderen Alu-Felgen wetteiferten. Ansonsten konnten die mit Brabus oder AMG und anderen Spezis getunten Modellen nicht konkurrieren. Muß aber auch nicht sein, mit eleganten oder brutalen Felgen/Reifen Kombinationen sieht man erstmal, wie ein vom Band gelaufener Mercedes, egal welches Baujahr, auch aussehen kann. Und für die Veranstalter ist es enorm wichtig mit vielen Teilnehmern und Besuchern auf die Kosten zu kommen. 

Dieser importierte 450 SL wurde durch die TV Serie „Hart aber herzlich“ (1979 – 1984) berühmt und wurde von Jennifer Hart (Stefanie Powers) gefahren. 

Das Treffen ist international bekannt ! Neben BeNeLux sah und sieht man auch Briten und Scandinavier, in diesem Jahr mindestens vier Norweger. Deutschland ist von Kiel bis Freiburg, von Aachen bis Berlin vertreten. Das Fabrikgelände, das nur noch teilweise als Museum besteht, liegt abseits der Hauptstraßen, sodaß der bis ca. 11 Uhr gebildete MB Stau kein Verkehrshindernis ist. Spätestens zu dieser Zeit ist der Platz voll.  

         Zwei von vier zusammen angereisten Norwegern

Freiwillige Bewertungen finden an beiden Tagen ganztägig statt, zum Abschluß gibt es an die 50 Pokale

Original Größe:  Heavy Metal – Altmetall  (Thomas Konverter)  verabschiedet sich bis 2023  

25. All American Day

Willscheidt´s All American Day ist besonders, denn weil Firmengründer Uli Willscheidt sich schon seit 1990 auf Umbauten von US Geländewagen spezialisiert hat, kommen zum American Day eine ganze Reihe spezielle Off-Roader. Und da im Laufe der Jahre GM und Chrysler fürs Show-Tuning dazu kamen ist die Veranstaltung ein Anlaufpunkt für All (gepimpte) US-Cars. Dementsprechend versammelten sich neben 4×4 Spezialitäten Pickups, Hot Rods, neue Muscle Cars, Corvettes und US Bikes. Originale Classic Cars sind in der Minderzahl. Für alle gilt keine Baujahrbeschränkung.  

Für Fahrwerks Tuning und entsprechenden (TÜV-) sowie Import-Zulassungen ist Willscheidt-Automobile bis heute eine Anlaufstelle. Neben Neufahrzeugen unterhält Uli im benachbartem Showroom seine private Sammlung, die aber nach und nach wohl verkauft wird. Seit 2017 hat er sich aus Altersgründen zurückgezogen und 2 Mitarbeiter haben die Firma übernommen.

Seit 2005 befindet sich der Firmensitz in Lohmar an der Grenze zu Rösrath. Das Betriebsgelände ist bei weitem nicht groß genug für eine Veranstaltung dieser Größe, zumal hier Bühne, Imbiß und Biergarten das Gelände nochmals verkleinern. Die gegenüberliegende Großtankstelle stellt freundlicherweise viele Stellplätze zur Verfügung, außerdem verteilen sich die Teilnehmer entlang der Straßen im Gewerbegebiet und auf einem Parkplatz des jenseits der Bundesstraße befindlichen Agrarmarktes Krewelshof. Aber es funktioniert so seit Jahren. Und es wird keine Teilnahmegebühr genommen, DJ und Live-Band inclusive. Alles in allem gute Unterhaltung.

Zeitblende 1972 – Museumsfest Kommern

Die Zeitblende ist eine Veranstaltung des NRW Freilichtmuseums in Mechernich-Kommern. Das Museum befindet sich auf einer Anhöhe bei Kommern in einem Waldgebiet mit offenen Lichtungen für deutsche historische Häuser, Scheunen, Werkstätten und Mühlen, einen Marktplatz und einen großen Waldrundweg mit Verbindungswegen. 

Aber jetzt geht es um eine jährl. Fest, das man Zeitblende nennt mit allem was im betreffenden Jahr, hier 1972, zu tun hatte. Wesendlicher Bestandteil ist hierbei ein Oldtimertreffen für Fahrzeuge bis Baujahr 1972. Außerdem passende Live-Bands, entsprechende Imbißangebote und Mitmachaktionen. Letztere empfanden wir als peinlich, ja lächerlich, u.a. mit Tölke, Wum und Wendelin, dann noch ein rumhampelder Karnevalsindianer. Alles eher für Kinder. Weitere Details nicht mehr angebracht.

Nur wenige US-Fabrikate sind gekommen, dafür umso mehr luftgekühlte VWs, meist Bullys in allen Variationen, NSU RO 80, wertvolle Mercedes SE, SEC, SL, Coupes, Ford, Opel, Italiener, Engländer. Rechts-Links ein Studebaker Hawk Gran Turismo aus den Jahren 1962-1964.

Zentrum der Veranstaltung war ein unbefestigter Platz am Rande des Waldes und der Verbindungsweg zum Marktplatz, der für Campingfreunde geeignet und auch genutzt wurde.

Gewollt sind auch historische Wohnwagen .

Entsprechende Innen-/Außenausstattung und zeitgemäße Bekleidung einiger Insassen machen das Ganze perfekt.

 

Hier die restaurierte Milchbar aus Brühl mit C.C.-Team Mitglieder Mario, Claudia und Renate.

Erwartet wurden 200 Oldies für ein Wochenende. However – Insgesamt eine sehenswerte Alternative in die „gute“ alte Zeit.

Pullman City II

Der wilde Westen liegt von Köln ca. 400 km bzw. gut 4 Stunden entfernt im Osten in Hasselfelde im Harz. Etwas kleiner als Pullman City bei Passau ist der Harzer Ableger, aber mindestens genauso sehenswert, wenn man in den alten amerikanischen Westen eintauchen will. 

Mitten in der Woche vormittags ist es gut überschaubar, ja fast schon einsam. Was auffällt ist auch hier die Liebe zum Detail, egal ob Main-Street Geschäfte, Saloons oder Hotels, wer z.B. Tombstone oder „Geisterstädte“ im Südwesten der USA in Echt gesehen hat, muß feststellen, daß es sich gelohnt hat auch diesen Vergnügungspark zu besuchen. Im Westernstil „ver“kleidete Besucher liegen allerdings schon mal daneben, auf Fotos aus dem 19. Jhdt. sieht das schon anders aus. Hier finden nachmittags div. Western-Shows statt worüber ich mir kein Urteil erlauben werde. Keine Ahnung was damals wirklich geschah. Aber wenn man hier ist, sollte man sich das mal anschauen, die Kinder freuen sich. 

Zum Abfeiern sind die Saloons abends natürlich auch geeignet, danach übernachten in einem der gut ausgestatteten Hotels, im Blockhaus oder Zelt. Ganz so groß ist das Gelände allerdings nicht, läßt man sich mit der Besichtigung Zeit, ist man in 2 Stunden durch wenn man keine Show besucht.  Kirmesattraktionen wie Karussels, Achterbahnen usw. gibt es nicht. 

Es gibt Biker-, Quad Veranstaltungen und ein Am. Power Weekend. Vom 24. -26. Juni Mustang Treffen, alles weitere unter  pullmancityharz.de    

Hier einige der bekannten Gunfighter…

rechts Wyatt Earp, seine Brüder Warren, Virgil, Morgan und Doc Holliday,

Von Bill O´Neal gibt es unter Gunfighter eine 380-seitige Enzyklopädie aller Revolvermänner des Wilden Westens. 

Consent Management Platform von Real Cookie Banner