Specials u. Szene

Truck Grand Prix Paddock

Es versprach wieder ein großes viertägiges LKW Jedöns Mitte Juli am Ring. Race Trucks hauptsächlich aus NL, UK, D. mit 12 bis 14 l Motoren und bis 1500 PS, reichen um die 5 t Material auf bis zu durchschnittlich 180 km/h zu beschleunigen. Aber auch hier gibt es unterschiedliche Kategorien.

Wer alles schon gesehen hat sollte sich das hier mal reinziehen.

 

Mir reichen allerdings die Trainingsrunden vom Fahrerlager (Paddocks) aus zu sehen, die zwei Tage vor Wochenende stattfinden. Man kann sich in Ruhe alles ansehen und der Eintritt ist billiger. Erst am Wochenende geht neben div. Rennläufen die Show in 2 Partynächten dann erst richtig los u.a. an der Open Air Bühne mit Country Music.  -W.–

Fahrerlager sind auch gleichzeitig Messeplatz für Händler mit Zubehör, Felgen und Reifen, Imbiß-/ Getränkestände. Preise akzeptabel am Donnerstag vor den Rennen. Spez. Sattelschlepper auf dem ganzen Gelände – dazwischen die Rennversionen ohne Auflieger.

Auch außerhalb der Rennstrecke Truck Stopp für unzählige verschönerte DAF, Volvo, Mercedes, IVECO, Scanias, MAN und klassischen US-Trucks !  Kenworth, Peterbilt, International waren schon Donnerstag dabei. 

 

Beim der diesj. Truck Racing Euro Meisterschaft, die es schon seit den 1980er Jahren gibt, wurden an die 130.000 Zuschauer erwartet.  

Truck Grand Prix Paddock Read More »

Henri´s Road Trips

Ja im Juni war wieder so einiges geplant. Im Juli ist nicht so viel los. Letztes Wochenende war ich in St. Stephan in der Schweiz zum Hangar Rocking. War nicht so viel los wie in den Jahren zuvor weil die Wettervorhersagen für den 2. Veranstaltungstag Unwetter vorhergesagt hatten.

Am 8. und 9.6.24 war ich im Straßenbahnmuseum in Wehmingen nähe Hannover beim US Car Meeting pre 69. Robin und ich waren zusammen gefahren.

Am 26.5. bin ich zum Seasons Opening in die Nähe von Feldkirch, Österreich gefahren und habe dort das V8 Team Meinigen besucht.

Am 12.5. war ich gemeinsam mit Robin in Rosmalen, NL. Ausstellungshalle und Außengelände waren voll. War ziemlich heiß dort, aber tolle Fahrzeuge gab es zu sehen.

Västeras, Schweden, kann ich leider nicht hin. Das ESRA Treffen Mitte Juli fällt auch für mich wahrscheinlich aus. Die GSRA macht eine Tour von ca. 4000 km mit Fähre von Travemünde nach Helsinki u. Retour über die baltischen Staaten nach Polen und nach D zurück. Am 20.7. sehen wir uns in Bornheim.

Reportage von Henri Westhoff, Köln,  (mehrere Hot Rods)

Robin Boes, Düsseldorf,  (32er Ford Roadster)

ESRA – European Street Rod Ass.,   GSRA – German Street Rod Ass. 

 

 

 

Henri´s Road Trips Read More »

Rheinbach Classics

Aus einem großartigen 3-Tage Event vor Corona wurde eine Tagesschau mit vielen Bands und verhältnismäßig wenigen Classics. Statt wie vorher einige der Ortsstraßen für die Oldtimer zu reservieren, wurde nur der Prümer- u. Himmeroder Wall in Rheinbach freigegeben. Der übersichtliche Stadtkern mit seinen historischen Bauten und einer einspurigen Mainstreet mit vielen Cafes damals als “Concours d`Elegance” genutzt war nicht zu realisieren. Offiziell lag es an den lfd. gestiegenden Kosten, vielleicht aber auch am Einspruch der anliegenden Anwohner? Dennoch – der “Wall” reicht für über 150 Autos und mehr weil die Fläche diesmal nicht als Marktplatz freigegeben wurde und somit keine Verkaufsstände sondern nur Imbiß- und Getränkestände anwesend waren. Die Unterhaltungs Bands, u.a. Rock´n Roll, die ab 11 Uhr bis spätabends spielten, sind zwar ein Thema, aber nicht der Kern der Sache.

Im Vorfeld mußte man sich anmelden weil bei 100 Oldies gedeckelt wurde, Zufahrt von 11 – 13 Uhr. Ergebnis: die ersten Teilnehmer kamen tatsächlich erst kurz vor 11 Uhr, zu einer Zeit wo der Platz früher schon gut voll war. Und – nach 12.30 Uhr war der Run mit aufgerundet 70 Oldtimern, darunter 15 US-Fabrikate, erstmal beendet. Da herrschte eine große Leere, sehr sehr schade. Im Laufe des Nachmittags soll es sich dann aber doch noch gefüllt haben. 

Vertreter der Stadt und des Rheinbach Classics e.V. hielten zur Begrüßung gegen 11 Uhr eine kurze Ansprache mit dem Hinweis, daß die Veranstaltung einen 6-stelligen Betrag kostet und baten gleichzeitig um Spenden !!? 

Das es bei Großveranstaltungen ab 5000 Leute eine ganze Reihe an behördlichen Auflagen gibt, ist uns nicht unbekannt, darüber haben wir schon mal ein Statement abgegeben und ist unter “Access/Teilnehmer” auch auf unserer Seite noch nachzulesen.  Gerade erst wurde die Top Veranstaltung Düsseldorf Classic Days vom Veranstalter, ebenfalls ein Verein, wegen nicht realisierbarer Auflagen dieses Jahr aufgegeben. Und erst kürzlich wurde wieder ein Faß aufgemacht in Form von Auflagen zum Cannabis Konsum. Ja hallo, geht´s noch – wie bescheuert ist das denn?    

Nach einem Imbiß gegen 13 Uhr haben wir den Himmeroder Wall verlassen. Dem Veranstalterteam kommt zugute, daß trotzdem nur 5 Euros pro Fahrzeug berechnet wurden und alle Zuschauer /Besucher freien Eintritt hatten. Ob es so unter diesen Voraussetzungen und mit einigen Sponsoren im nächsten Jahr eine Fortsetzung gibt bleibt abzuwarten.

Rheinbach Classics Read More »

Auto Shows Old Town Kissimmee

Wer kennt sie nicht die 1986 aufgebaute Old Town (10 Hektar) von Kissimmee süd-westlich von Orlando. Damals hatte man sich vorgenommen, Häuser im historischen Stil von Florida wieder aufzubauen und zu beleben. Für Europäer vermittlet es den Eindruck eines friedlichen Westernstädtchens. Es ist ein Open-Air-Walking-Viertel mit einspurigen Durchfahrtsstraßen und 600 Parkplätzen drumherum. Zu sehen und zu erleben gibt es div. Kirmesattraktionen, Minigolf, Restaurants, Boutiquen, Souveniergeschäfte und vieles mehr. 

Was uns allerdings hier interessiert sind wöchentliche Car Shows u. Cruise auf einem Teil der Parkplätze.

Auch hier ist nicht immer Full House was Teilnehmer und Zuschauer betrifft – Regenschauer sind nicht selten verbunden mit tropischer Schwüle. Aber die Show geht weiter, besonders samstags ab 1 pm wenn Klassiker vor Bj. 1985 angesagt sind, das hat schon eine dreißigjährige Tradition. Weitere Thementage sind Mittwoch für spez. Hersteller und Pickup Trucks sowie der Freitag reserviert für Muscle Cars.   

Gegen 8.30 pm kann jedes registrierte Fahrzeug am Cruising innerhalb des Ortes teilnehmen wobei es sich lohnt im Sessel Platz zu nehmen. Außerdem gibt es immer wieder Live-Musik. Die Old Town ist tägl. geöffnet von 11 -23 Uhr bzw. 11 am -11 pm.

Fotos aktuell von C.C. Claudia

Adr.:    5770 W IRLO BRONSON MEMORIAL HWY.

Auto Shows Old Town Kissimmee Read More »

Classic-Koeln Treffen

Am 2. Juni fand auf der Weidenpescher Galopprennbahn das Classic-Koeln Treffen statt, das es wohl seit 2017 an dieser Stelle gibt und es wurde erneut ein voller Erfolg was die Zahl der angereisten Oldtimer betrifft. Der Veranstalter spricht da von 1000 Autos, das kann sein wenn im Laufe des Tages Teilnehmer nach Hause fahren und andere später dazukommen. Aber egal, es gibt viel zu sehen an hauptsächlich deutschen Fabrikaten. Alle anderen sind nicht so stark vertreten, darunter auch unsere Interessensgruppe der US-Fraktion. Siehe unsere folgende Fotoreihe von einem Teil der American Classics.

Die Aufnahmen entstanden um die Mittagszeit. Die Ausstellungsflächen waren zu dieser Zeit mindestens zu 3/4 gefüllt. Wie immer ist auch das sehenswerte historische Groß-Restaurant FRÜH “EM Tattersall” ein beliebter Aufenthaltsort, drinne un drusse.

Zu bemängeln ist der Besucherparkplatz, an dem wohl seit 50 Jahren nichts mehr getan wurde. Da es in Nacht zuvor geregnet hat, bildeten sich in den völlig verwahrlosten tiefen Löchern riesige Wasserlachen mit hohem Schmutzpotential. Wer hier mit einem sauber gewaschenen Fahrzeug reingerät, darf sich über versaute Räder, Kotflügel, Schuhen und Autoteppichen wundern und das ist nicht zum Lachen ! Sowas kennt man aus der Zeit des wilden Westens wo geteerte Straßen wegen der Cowboys auf dem Land noch nicht so beliebt waren ( vielleicht will man aber den urigen Charakter aufrechterhalten, man hat ja auch hier eigendlich mit Pferden zu tun).    

Classic-Koeln Treffen Read More »

1 Jahr Harley Davidson Köln Bonn

Ein Jahr ist schon vorüber und ein Grund das auch zu feiern. Unter dem Titel “One year anniversary” open house gab es Samstag, 25.5. eine gut organisierte Party auf dem gesamten Firmengelände in Wesseling-Urfeld. Neben einer “Händlerreihe” mit Food-, Getränke- und div. Beratungsständen rockte die Kölner Jill Fisher Band auf der Bühne viele bekannte Titel in glasklarem Sound. In den Pausen übernahm ein DJ, der ebenfalls rockige Stücke auf der gut eingestellten Anlage rüberbrachte – alles in allem partylike und tanzbar.

Außerdem übernahmen Geschäftsführer Max Sedlacek und Marketingchef Alessandro Cavallo das Mikro und informierten über das sehr erfolgreiche vergangene Jahr. Auch das eine oder andere (Custom) Bike samt Besitzer wurde an der Bühne vorgestellt. Eine weiteres Thema war die Ankündigung  eines großen Harley Treffens im Großraum Köln Bonn was sich aber noch im Planungsstadium befindet. Das Gelände des Deutzer Hafens an den Poller Wiesen vor paar Jahren steht bekanntlich nicht mehr zur Verfügung. 

Max Sedlacek, Geschäftsführer u. Alessandro Cavallo, Marketing

Harley´s Damen – Dilara & Petra vom Back-Office

Der Aufwand hat sich gelohnt – wenn schon, dann richtig. Max Sedlacek beschäftigt über 25 Angestellte am Standort und die können alle Fragen zum Thema HD beantworten und hatten damit auch gut zu tun. Schon gegen Mittag war der rückseitige große Parkplatz mit ca. 150 Bikes gefüllt, dazu zahlreiche Besucher mit Autos.    

plus Bilder Händlermarkt u. Bikes  vom frühen Samstagmorgen

Diese Sportster Ende der 50er Jahre kommt Peter Fondas Chopper aus “Easy Rider” ziemlich nahe

 

 

 

 

 

 

    Alessandro´s günstiges Angebot !

 

 

Am 20. Juli machen wir dann unser Car-Meeting in etwas kleinerem Rahmen. Details später unter “Alle Treffen”


 

 

 

 

 

   

1 Jahr Harley Davidson Köln Bonn Read More »

Toyota in USA & Collection Köln

Warum Toyota? USA Reisenden ist es sicher aufgefallen, daß asiatische Autobauer außer China hier stark vertreten sind mit einem hohen Marktanteil, neben Hyundai /Kia, Honda u.a.  Toyota verkauft teils eigenständige US-Modelle, die es auf dem europäischen Markt offiziell nicht gibt, u.a. die 6-Zyl-Pickups Tacoma (11. Platz im Ranking 2022) und 8-Zyl. Tundra. Darüberhinaus werden auch RAV4 (4.), Camry (6.), Highlander (8.), Corolla (13.) und 4Runner (23.) angeboten und die liegen unter den ersten 23 gut verkäuflichen Modellen. Die ersten 3 Plätze nehmen die traditionellen US-Pickups der Ford F-Serie, Chevrolet Silverado und Ram ein (alle über eine halbe Million Verkäufe). Die restlichen Plätze belegen SUVs und Kompaktwagen. Das bestverkaufte Euro-Auto, der BMW X5 liegt erst an 50ster Stelle. Irgendwann reihen sich dann auch die europäischen Luxusautos, vor allem die deutschen Fabrikate ein.

Alte Toyotas – eine Alternative zu klassischen US Modellen ?

In Köln-Marsdorf befindet sich die Deutschland Zentrale von Toyota und die unterhält hier eine beachtliche  Toyota und Lexus Klassiker-Sammlung, auch mit Le Mans, Formel 1 Rennwagen und vielen alten Sportwagen, u.a. dem 2000 GT von 1967. Die Toyota Collection wird in einer eigenen 1.837 qm großen Halle präsentiert und kann an jedem 1. Samstag im Monat kostenlos besichtigt werden. Damit verbunden ist jeweils ein großes Treffen auf dem Parkplatz davor mit meist jüngeren sportlichen Modellen. Außerdem befindet sich hier das Toyota Gazoo Racing Europe Zentrum, das aktuell nach Anmeldung und zu bestimmten Terminen besichtigt werden kann.

Auch für den deutschen Markt wurden zunächst Modelle angeboten, die eher den amerikanischen Geschmack trafen, so der Cressida, Camry, Crown, auch der “kleine Japan-Mustang” Celica. Die Luxusmarke Lexus kam bei uns nur langsam auf die Füße. Die erstgenannten sieht man kaum noch auf deutschen Straßen. Seit Beginn auf dem deutschen Markt vertreten sind u.a. die mehr oder weniger bekannten Modelle Corolla, Land-Cruiser, RAV4 und der Pickup Hilux.

Zentrale in Köln-Marsdorf an der Toyota Allee

 

 

 

 

 

Toyota in USA & Collection Köln Read More »

Techno-Classica

Die  S.I.H.A. GmbH aus Herzogenaurach veranstaltete Anfang April die 34. Weltmesse Techno-Classica in den 8 Essener Messe-Hallen plus Freigelände. 1250 Aussteller aus 30 Ländern sind 5 Tage vor Ort. Rund 2700 Old- und Youngtimer, Classic Cars und Prestige Automobile aller Preisklassen konnten begutachtet und gekauft werden.

Außerdem wie jedes Jahr folgende Ausstellungsbereiche  (Auswahl) : 

Auto- und Motorrad-Industrie, Motorsport, Youngtimer, Tuning, Modelle, Automechanik, Restaurierung, Ersatzteile, Werkzeuge, Literatur, Accessoires, Bekleidung, Kunst, ca. 200 Clubs u. IGs, Schnäppchen im Außengelände, alles in allem auf 120.000 qm.

Das kann man in einem Tag schaffen;  Bei genauerem Hinsehen und mit Beratungen, Gesprächen und anderen Unterhaltungen dauert´s  auch mal locker  2- 3 Tage. 

Auch wieder mit einem Promotion-Stand dabei – Harry Schenk re. und Partner – Classic Cars in Mondorf

Fast alle europäische Automobil-Hersteller sind vertreten und bieten privat oder über Händler ihre Fahrzeuge zu meist überhöhten, ja auch zu Fantasie-Preisen an. Interessenten, die die Weltmesse besucht haben, können dies sicher bestätigen. Aber es ist auch Betrachtungsweise, Selbstwertgefühl, Show-Effect und Kontostand.     

Was auffällt, sind wenig vorhandene US- und Japan-Modelle. Einige Aussteller versuchen aber ihre durchaus sehenswerten Classic-Cars zu aktuellen Marktpreisen an Mann oder Frau zu bringen. Eine Auswahl s.u.

Auch im Angebot:  5,7 l V8  Boss Hoss aus den 90er Jahren

In diesem Jahr gab es Sonderschauen 120 Jahre Rolls-Royce, 50 Jahre VW Golf und Turbo-Porsche sowie eine große Anzahl an historischen und getunten Mercedes Benz Modellen. 

Erwähnenswert ist der Stand des französischen Künstlers Antoine Dufilho. Spezialität sind geschweißte Automodelle in Edelstahl zur Deko fürs Regal oder in Originalgröße für Ausstellungshallen. Dabei sollen die Preise bei 25.000 Euro für das kleinere und 200.000 Euro für das große Modell betragen.

Bei diesem gewaltigen Gesamt-Angebot der Techno-Classica ist der Eintrittspreis von 28 Euro angemessen. Unverhältnismäßig und ärgerlich für Messe-Besucher ist der Tagespreis von 16 Euro im gegenüberliegenden Parkhaus.   Shit happens !

…und yes:  Wer macht da mit !?

Techno-Classica Read More »

Consent Management Platform von Real Cookie Banner