Motorworld Köln I Rheinland

Und wieder muß man übers Wetter reden. Nach der erfolgten Vorhersage hätten wir das Meeting aufgrund der regnerischen Ankündigung abgesagt. Petrus bzw. in dem Fall Manager Dirk Strohmenger beschwor zumindest trockenes Wetter und behielt Recht. Tatsächlich klarte der Himmel gegen Mittag auf und die Sonne ließ sich bis zum Nachmittag blicken – alles gut !  Motorhaube auf !

  Günters modifizierter 350er Small-Block u.a. mit Holley 670 Street Avenger, Patriot Freedom Alu Heads  in seinem schwarzen Bel-Air 

Wie immer gibt es zu Pfingsten etwas Konkurrenz zu Parallelveranstaltungen, so z.B. das etablierte  3-Tage Fest in Mendig. Bekannte von uns berichteten hier schon gegen Samstagmorgen von erheblichem Dauerregen sodaß sie die Tour nachmittags beendet haben. Die Wettergrenze lag somit irgendwo südlich von Köln, was man auch an den Nrn.-Schilder unserer Teilnehmer erkennen konnte, die (fast) alle aus nördlicheren Gebieten zu uns kamen.

Erwin Klein mit Hund Lara an seinem 57er Ford Fairlane Skyliner Retractable Convertible. Ein in etwa gleiches Modell Bj. 1958 mit 6-Zylinder und 4 Türen als Limousine steht bei ihm zum Verkauf für 15.000 €.

Fords Muscle-Car aus Clint Eastwoods Movie “Gran Torino”. Der Schauspieler war allerdings verhindert und schickte uns einen Liebhaber des Fahrzeugs.  

“My other car is a Monstertruck” – Andreas ist seit Jahrzehnten eigendlich bekannt für sein umgebautes offenes Big Foot Show-Car Chevy Blazer im grauen Tarn-Look. 

Unten ein Chevy Nova in Yenko Optik mit L72 Corvette Motor (7 L). Yenko Muscle Cars gab es ursprünglich nur als YSC umgebaute Yenko Super Camaros Ende der 60er Jahre, paßt aber auch hier perfekt.

Helmuts (lks.) neue 64er Stingray Corvette neben NRWs Mopar Legende Carsten Woitenek

Vorheriges Foto von Michael Hausmanns Chevy S 10 (gebaut von 1982 -2004, dabei wenig verändert) und Thomas Schilders GMC Sierra 1500 von 1989, auch beide von aktuell insg. 8 Neu-Eintragungen in unseren Newsletter

Weiter erwähnenswert ist der Besuch eines 57er Pontiac Laurentian, die kanadische Version des Chevy Bel Air sowie eines 89er Chrysler Voyager (Custom) aus Lettland. Ob der tatsächlich wegen uns zur Motorworld kam lassen wir mal so stehen, hier gab es Verständigungsprobleme. Leider keine Fotos vorhanden.

 

Insgesamt auch nur wenige Fotos unserer Teilnehmer, die uns trotz der miserablen Wetterprognosen besucht hatten. Aus diesem Grund gibt es auch keine Fotostrecke, weil wir unserer Claudia die 80 km Anfahrt aus GM erspart haben.      

 

Consent Management Platform von Real Cookie Banner