Motorworld (ACCM)

Trotz bestem Wetter hatten wir nicht die hohen Teilnehmerzahlen der Coronajahre  2021 und 2022, wo wir eine der wenigen Veranstalter waren.  Auch die Baujahrbegrenzung 1989 machte sich natürlich bemerkbar, aber alles gut, wie es so schön heißt.

Claudia, Britta, Alex und Mario „vorm Abflug“

Weiterhin konnten wir neue Teilnehmer begrüßen, die uns noch nicht besucht haben u.a. mit Dodge, Nash, Firebird, Bel Air, Pickups aus 50er und 60er Baujahren.  Viele weitere Bilder unter Fotos 2022.

55er Bel Airs rot-schwarz und schwarz mit Ghostflames

Die Geschäftsleitung hat uns zunächst großzügig beim Parken unterstützt unter der Voraussetzung, daß der große Platz mit 200 Autos besetzt wird. Dazu kam es aus den genannten Gründen aber nicht, sodaß der innere Bereich sehr übersichtlich wirkte. Die geplante Parkordnung kam somit nur teilweise zustande, was wiederum zur Folge hatte, daß der allg. Zuschauerstrom zur Motorworld allgemein später auf unsere freien Parkplätze drängte. Das konnten wir zum Glück noch verhindern.

  Stramm auf dem Gummi, Pontiac Firebird Muscle Car von 1968

Seltenes „Nachkriegsmodell“  der Metropolitain von NASH

So wie es jetzt aussieht, wird der uns zur Verfügung gestellte Platz im nächsten Jahr der neuen Situation angepaßt und etwas verkleinert, damit die Allgemeinheit bei der boomenden Motorworld einen Parkplatz findet. Entweder/ oder im April, September sowie an einem Samstag ist im Gespräch, für uns ist das aber auch i.O. wenn wir im bewährten hinteren Bereich unter uns bleiben ohne Fremdfahrzeuge. Selbst ein eigenes MW US-Car Meeting für Alle könnte aus Umsatzgründen stattfinden. Wir werden sehen wohin das führt, es gibt ja schon einen monatlichen Motor-Treff wo alles kommen kann was 4 Räder hat.  

                          Wolfgang am Check-in kurz vor Schluß                                                              

Consent Management Platform von Real Cookie Banner